FCGIS | GIS der Zukunft  

"Offene" GIS-Systeme und Geodaten sind die Zukunft

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass viele GIS-Systeme, auch die der so genannten Marktführer, eigene "Dialekte" und spezifische Geodaten verwenden. Für die Anwender entstehen so Abhängigkeiten von den GIS-Herstellern und immer wieder Probleme bei dem systemübergreifenden Datenaustausch.

Wir propagieren "offene" GIS-Systeme, die diesen schwerwiegenden Nachteilen grundlegend entgegen treten. So können Kosten reduziert und Abhängigkeiten minimiert werden, ohne Einbußen bei der Praxistauglichkeit machen zu müssen.

Eine weitere unübersehbare Entwicklung geht in Richtung Web-basierte Software und Anwendungen. Nicht nur der Erfolg von "Google, Amazon, ..." ist ein Zeichen dafür. Selbst der Softwaregigant Microsoft setzt mehr und mehr auf Web-Services. Mit unserer neuen Produktlinie i++MAP verfolgen wir konsequent diese innovative Ausrichtung:

  • Herstellerunabhängigkeit
  • Einsatz der Web-Technologie
  • OpenSource-Komponenten
  • Standard-Geodatenstrukturen (OGC, W3C)

Fragen Sie uns auch nach der Tauschoption von SICAD-Lizenzen nach i++MAP.

 

email an "service@FritschConsultGIS.de"
nach oben
Anfragen und weitere Informationen

Impressum Kontakt News Partner Referenzen
e-mail an "service@FritschConsultGIS.de"

 

Produktinformationen
> i++MAP - Anwendungen im Web
  
(906 kByte)
> i++MAP - Kurzbeschreibung
  
(198 kByte)
> "Baumpflege im Web"
   
(568 kByte)
> "Dezentrale Datenpflege"
   
(298 kByte)
> "Geodatenmanagement im Web"
   
(308 kByte)
> "GISeye veredeln"
   
(349 kByte)
> "Grünpflege im Web"
   
(573 kByte)
> "Stadtplan im Web"
   
(653 kByte)
> "OpenSource bietet Chancen"
   
(311 kByte)
> "pit-Kommunal (NKF)"
   
(557 kByte)
> "Wirtschaftlichkeit von GIS"
   
(301 kByte)